Skip to the content

Der Erfolg eines Medizintechnik-Unternehmens beruht auf der Fähigkeit, innovative Produkte schneller auf den Markt zu bringen als der Wettbewerb und gleichzeitig die Kosten zu kontrollieren bzw. sogar noch zu senken.

Die Markteinführung von Medizinprodukten ist immer komplex, aber der administrative Aufwand kann durch eine Design-Kontrollsoftware reduziert werden, die den gesamten Designprozess steuert.

„Data-Driven & Document Smart“: Gestalten Sie Ihren Designprozess mit Medical Device PLM in allen Entwicklungsteams effizienter, schneller und übersichtlicher, um qualitativ hochwertige Gerätedesigns zu erstellen.

Design Control ist unsere ganzheitliche Lösung für die Integration von Anforderungen, das Risikomanagement, die Testplanung, die Ausführung und das Design Output Management, einschließlich der Design History Files (DHF) und Device Master Records (DMR).


Medical Device PLM ist auf Interoperabilität ausgelegt, was in der zunehmend kollaborativen und vernetzten Welt der Gesundheitssysteme entscheidend ist. Unsere Lösung schafft in mehrstufigen Gesundheitsnetzwerken deutlichen Mehrwert und vermeidet gleichzeitig die Störfaktoren, Risiken und Kosten eines "Rip-and-Replace"-Ansatzes.

Medical Device PLM hilft Unternehmen Prozesse zu beschleunigen, indem es alle Risiken und Anforderungen auf allen Detailebenen und über alle Disziplinen hinweg steuert. Sie können neue Problemstellungen früher erkennen, indem die entsprechenden digitalen Simulationen genutzt werden, um Leistungen vorherzusagen und die intrinsische Physik der Produkte besser zu verstehen.

Unsere Lösung ermöglicht es, auf Probleme und daraus resultierenden Änderungen frühzeitiger zu reagieren und die Komplexität jede Phase des Entwicklungsprozesses mit Effizienz, hoher Geschwindigkeit und Genauigkeit zu managen.

Medical Device PLM in der Praxis:

Die Entwicklung von Medizinprodukten ist ein hochintegrierter und regulierter Prozess. Für die Umsetzung eines lösungsbasierten Anforderungsmanagements muss eine Vielzahl von verschiedenen Themen berücksichtigt werden.

Medical Device PLM ist auf Interoperabilität ausgelegt, die in der zunehmend vernetzten Welt der Gesundheitssysteme entscheidend ist. Unsere Lösung schafft in mehrstufigen Gesundheitsnetzwerken deutlichen Mehrwert und vermeidet gleichzeitig die Störfaktoren, Risiken und Kosten eines "Rip-and-Replace"-Ansatzes.

Medical Device PLM:

Arbeitet über System- und Funktionsgrenzen wie ERP hinweg und bietet Zugriff auf mechanische und elektronische Konstruktionen, Software, Anforderungen, technische Dokumentation, Prozesspläne und Qualitätsdokumente.

Unterstützt Sie dabei, Ihre bestehenden Investitionen in ERP, PLM und MES durch den Einsatz von Anwendungs-Mashups zu nutzen.

Gewährleistet den schnellen Prototypenbau und das Bereitstellen von medizintechnischen Anwendungen, die angeschlossene Geräte überwachen, verwalten und steuern.

Bietet unabhängige und sichere Konnektivität zwischen den Geräten.

Verwaltet Geräte und Sensoren.

Sammelt und analysiert Daten von angeschlossenen Geräten.

Basierend auf unserer jahrzehntelangen System- und modellgetriebenen Entwicklungserfahrung stellt Medical Device PLM sicher, dass alle Disziplinen und Funktionen nach dem gleichen Anforderungs- und Systemmodell arbeiten. Es ermöglicht sogar die multidisziplinäre Entwicklung von Meta-Systemen –  unter Einbeziehung von Hard- und Software, Elektronik und fertig ausgearbeiteten Komponenten.

Medical Device PLM:

Ermöglicht die genaue Strukturierung von Hard- und Software-Ergebnissen in der gleichen Stückliste (Bill of Materials, BoM), wodurch eine hohe Genauigkeit gewährleistet ist, gerade bei kritischen Übergaben wie im Engineering an die Fertigung.

Erlaubt die Zusammenarbeit mehrerer Engineering-Disziplinen bei Design-Reviews und die Einhaltung der gleichen Changemanagement-Prozesse.

Ermöglicht die Rückverfolgbarkeit. Jeder, der mit der Plattform verbunden ist, kann ein Teilstück auswählen und sich sofort das zugehörige CAD-Modell, Simulationstests, Anforderungen, Änderungshistorie, Fertigungsausführungsdaten und Felddaten anzeigen lassen.

Unterstützt die Wiederverwendung von Daten und deren Verknüpfung über digitale Threads, um schnell auf Anfragen bei behördlichen Prüfungen oder inkrementellen technischen Änderungen reagieren zu können. Und das über den gesamten Lebenszyklus hindurch.

Minimieren sie Risiken, indem Sie Best Practices für Produktentwicklungsteams nutzen. Mit Medical Device PLM sind Sie in der Lage, alle Phasen des Produktlebenszyklus zu verwalten, insbesondere die sich entwickelnde Produktkonfiguration und den damit verbundenen Änderungsprozess.

Indem er durch das industrielle Internet der Dinge (IoT) fließt, kann dieser Prozess bereits in der Phase der Anforderungs- und Systemmodellierung beginnen, und schließlich so den Kontext für die Qualitäts-, Produktionsplanungs- und Servicedokumentations-Prozesse liefern.

Wie Medizintechnikunternehmen von unserer branchenspezifischen Lösung profitieren

Medical Device PLM wurde speziell für Unternehmen aus der Medizinbranche entwickelt, um ihnen wertvollen Vorsprung im stark regulierten und hart umkämpften Markt der Medizinprodukte bieten zu können.